Väsen Väsen
Discografie
  • "Väsen" - 1990
  • "Vilda Väsen" - 1992
  • "Essence" - 1993
  • "Levande Väsen" (live) - 1996
  • "Världens Väsen" - 1997
  • "Gront" - 1999
  • "Trio" - 2003
Biografie
Olov und Mikael begannen schon um 1980 als Teenager, gemeinsam Musik zu machen, und beide lernten bereits in jungen Jahren von Curt und Ivar Tallroth und von Eric Sahlström. Dabei lief die "Ausbildung" keineswegs formell ab. Man traf sich einfach zu Hause bei älteren Freunden und Angehörigen, musizierte und lernte durch praktische Übung. So war es schon bei den Vorfahren, und genau so wurde die lebendige Tradition der schwedischen Folkmusik am Leben erhalten. Olov und Mikael musizieren noch immer bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Curt.

1989 trafen Olov und Mikael am Vintermarknad in Røros auf Roger. Auf Olovs Frage, ob er nicht Lust hätte, ein bisschen zu jammen, antwortete Roger: "Nein, da gehe ich lieber duschen". - Doch die Dusche war besetzt. Roger kam also wieder zurück, holte seine Gitarre heraus und die drei musizierten gemeinsam bis spät in die Nacht hinein. Unter den Zuhörern war auch ein begeisterter Olle Paulsson; er versprach den Dreien: falls sie eine CD aufnehmen würden, würde er das dafür nötige Label gründen. Drone-Music war geboren ...

Bei den allerersten Nykelharpa -Weltmeisterschaften in Österbybruk im darauffolgenden Sommer übertraf sich Olov selbst und siegte in den Sparten "moderne chromatische Nyckelharpa" und "Gammelharpa" (ältere historische Formen). Er spielte zusätzlich zur chromatischen Nyckelharpa (von Esbjörn Hogmark gebaut) auch die Kontrabasharpa (von Hasse Gille gebaut). Der Sieg bei der Nyckelharpa-Weltmeisterschaft war ein zusätzlicher Antrieb, die erste CD mit dem Titel "Olov Johansson: Väsen" einzuspielen. "Väsen" war lediglich der Name des Albums; als aber mehr und mehr Veranstalter Olov anriefen und fragten, ob sie ihn und seine Band Väsen nicht einmal buchen könnten, war klar, dass sich der Titel als Bandname etabliert hatte.

1994 veröffentlichte eine Band namens Nordman ihre erste CD, auf der neben den eher am traditionellen Rock & Roll orientierten Instrumentalisten auch Väsen mitwirkte. Im Grunde Rockmusik mit Väsens Folk-Elementen. Das Album wurde in Schweden ein großer Erfolg. Väsen ging zwei Mal mit Nordman auf Tour und spielte vor bis zu 25.000 Menschen.

André Ferrari begleitete Nordman auf ihrer ersten Tour als Drummer. Unter dem Namen "Väsen V" experimentierte Väsen mit André an den Drums und dem E-Bassisten von Nordman - allerdings: "die Feinheit und Subtilität der Musik bleibt auf der Strecke, wenn wir mit Drum Set und E-Bass spielen" - O-Ton Olov.

1996 nahm Väsen André als festes Mitglied in die Band auf. Väsen war die erste Band, in der André nicht auf einem großen Drum-Set sondern nur auf Smallpercussion-Instrumenten spielte. Sein Interesse galt lange Zeit der Perkussion in den verschiedenen Kulturkreisen auf der ganzen Welt, wobei die indianische Kultur die größte Anziehungskraft auf ihn ausübt. Bei Väsen verwendet André ein ecuadorianisches Bambo (Bassdrum), die arabische Darabouka (Doumbek), eine ägyptische Trommel ähnlich einer Doumbek, indische Glocken, südamerikanische Rasseln, Triangeln, Glockenspiele und ...

Väsen auf der Bühne: ungekünstelt, Wortspiele und Späße untereinander wie mit ihrem Publikum. Die Musik ist umwerfend, gespickt mit Andrés und Rogers vielfältigen rhythmischen Strukturen, Rogers und Mikaels ausgewogenen Harmonien und Olovs klaren Leadmelodien. Viel Schottis und Polska. Klingt sehr groovig und muss einfach geliebt werden.

Zeittafel

1980
Olov Johansson (Nyckelharpa) und Mikael Marin (Viola) lernen sich als Teenager kennen und beginnen, gemeinsam Musik zu machen.

1989
Olov und Mikael treffen in Roros, Norwegen, auf Roger Tallroth (Gitarre). Sie musizieren die ganze Nacht. Als sie im Morgengrauen aufhören, wird das Label Drone und ein Plattenvertrag geboren.

1990
Die erste CD "Olov Johansson: Väsen" wird auf Drone veröffentlicht. "Väsen" ist eigentlich der Titel des Albums. Als sich aber Konzertveranstalter zunehmend telefonisch nach einer Band namens "Väsen" erkundigen ...

1994
Die Band Nordman steigt mit einer Mischung aus Rock und Folk in die schwedischen Charts ein. Väsen tourt zweimal mit Nordman. Auf der ersten Tour lernen sie André Ferrari, Nordman's Drummer auf dieser Tour, kennen. Schnell entsteht eine gute Freundschaft, und André tritt hin und wieder mit Väsen auf.

1996
André wird festes Bandmitglied.

1997
Väsen veröffentlichen ihre fünfte CD mit dem Titel "Världens Väsen". Die Band tourt durch Norwegen, Dänemark, Finnland, Italien, Frankreich und natürlich auch durch Schweden. Erste Veröffentlichung in den USA; es folgt eine USA- und Kanada-Tournee.

1998
Väsen erhält für "Världens Väsen" einen schwedischen Grammy in der Kategorie "Folkmusik / Ballade".

1999
Väsen tritt im Rahmen der Musikmesse MIDEM in Cannes auf; zwei USA-Tourneen etliche Gigs in Europa; Veröffentlichung der achten Produktion "Gront" und 10-jähriges Bandjubiläum mit monatelanger Tour durch Schweden.

2000
Väsen auf Radiotour in den USA, im April erneut auf USA-Tournee. - "Gront" erscheint auf Westpark music - die erste offizielle europäische Veröffentlichung der Band außerhalb Skandinaviens.