Arnd Sprung Trio

Arnd Sprung - Classical Guitar & Composition
Maurice Peter - Jazz Guitar
Maxim Zettel - Percussion

Arnd Sprung gab als klassischer Gitarrist Konzerte mit Solo-Werken zeitgenössischer Gitarrenmusik und mit klassischen Ensembles. Er ist Dozent an der Rheinischen Musikschule Köln. Als Composer/Performer entwickelte er in den achtziger Jahren im Kölner Duo "440 hertz" eine schillernde, innovative Stilistik zwischen Neuer Musik - New Jazz - Audio Art. In den Neunzigern entstanden zahlreiche komponierte Musiken für Hörspiele und Audiobooks von Salman Rushdie, Minette Walters, Javier Marias, Antonio Tabucchi, Michel Houellebecq für die Rundfunksender der ARD. Seit den Nullerjahren realisiert er Kompositionen für Crossover-Projekte, so für das Klang Art Projekt "Black Bytes"- eine Melange von Klassik, Jazz, Aktueller Musik - für das Kölner Avantgarde "Ensemble Foliafolie"- eine Kombination von klassischer Musik mit Texten und Musiktheater - für die Chanson Band "Chateau Noir"- Texte, Szenen von Boris Vian mit neuen Kompositionen in jazzig klassisch rockigen Arrangements - und eben für das "Arnd Sprung Trio". Er konzertierte auf zeitgenössischen Musikfestivals wie Frankfurter Feste Alte Oper, Internationale Jazztage Leverkusen, Konzerte des Deutschen Musikrates, Documenta 87 Kassel, Multi Mediale 2 Karlsruhe, Rheinisches Musikfest Köln, Autumn Concerts Graz, WDR Nachtmusik Köln. CD Veröffentlichungen.

Maurice Peter hat seine Wurzeln in der musikalischen Tradition der Sinti. Bereits im Alter von 8 Jahren hat er Bühnenerfahrung gesammelt und entwickelte frühzeitig sein ausgeprägtes und charakteristisches Gitarrenspiel. Er wurde umfassend ausgebildet an der Rheinischen Musikschule Köln, war zweimaliger 1.Preisträger des Wettbewerbs "Jugend jazzt NRW", spielte im JugendJazzOrchester NRW. In der Philharmonie Köln spielte er bereits eine Session mit George Benson. Er studierte mit Biréli Lagrène und nahm teil am European Jazz Academy Workshop mit Peter Herbolzheimer und Jeanfrançois Prins. profile.myspace.com/mauricepeter

Maxim Zettel hat seine musikalische Wurzeln im Samba, Bossa Nova, Choro, MPB, Salsa, Son und Rumba. Seit vielen Jahren liegt seine Leidenschaft in der brasilianischen und afro-kubanischen Musik, ebenso in den Genres Pop, Funk, Latin-Jazz und Flamenco. Er spielte Brasilien, Kuba und New York: unter anderem mit Marcos Suzano, Armando Peraza, Luis Conte und Larry Harlow.