Nick Nikitatis & Kolonia Kompania Rebetika  
  Spätestens seit dem Kölner Chlodwigplatz-Konzert unter dem Motto "Arsch huh, Zäng ussenander" und der CD mit dem gleichnamigen Antirassismus-Hit, die sich Wochen in den Charts hielt, dürfte der Komponist des Titelsongs, Nick Nikitakis, auch über die Grenzen Kölns hinaus bekannt sein. Nikitakis lebt seit 38 Jahren in Deutschland, studierte in Köln Musik und gründete 1977 seine erste Fusionband "Friendship", die sich 1979 auflöste.

In Kölns Musikszene kennt und schätzt man ihn als Komponisten sowie als einen der besten deutschen Gitarristen; er steuerte u. a. Songs zu BAP-Produktionen bei, spielte als Gastmusiker bei u. a. Wittek/Kaiser/Manderscheid, den Bläck Fööss, King Size Dick, bei Zeltinger und auf Studio- und WDR-Musikproduktion.