Helene Blum
Foto: Sigrid Nygaard
Helene Blum gehört zu den Musikerinnen, die dem dänischen Folk eine neue Bedeutung geschenkt haben. Gerade ihre innovative und zeitgemäße Interpretation des Überlieferten offenbart seine zeitlose Schönheit. Dieses musikalische Können und ihre ausdrucksstarke Stimme machen sie in ihrer Heimat zu einer viel gefeierten Künstlerin. Aber auch anderswo in Europa, in den USA, Kanada und Japan hat sie sich ein begeistertes Publikum erobert.

2004 machte Helene Blum als erste Sängerin überhaupt ihren Abschluss in Folkmusik an der Carl Nielsen Akademie in Odense. Ein Jahr später wurde ihr erstes Solo-Album als "Folk Debut of the Year" mit einem Danish Music Award ausgezeichnet. 2009 dann war sie künstlerisch definitiv bei sich angekommen: "En gang og altid" (Once and always) brachte für sie den persönlichen Durchbruch und herausragende Kritiken aus der Folkszene. - Diese Erfolge klingen im Rückblick, als sei der Weg für die 1979 geborene Musikerin vorgezeichnet gewesen. Doch beinahe wäre alles ganz anders gekommen. Eigentlich sollte es nämlich das klassische Klavier sein. Noch mit 19 wollte Helene Pianistin werden. Klavier und auch Geige spielte sie schon als kleines Kind, sie musizierte viel mit ihren drei Schwestern, sang und spielte dänische Lieder und wuchs auch mit Kirchenmusik auf.

Doch dann entdeckte sie den Folk für sich und er klang wie ein großes Versprechen: "I found an incredible freedom that I had to explore - and felt the urge to delve into roots." Von diesen Wurzeln her immer wieder Neues zu wagen, ist ihr seitdem eine Herzensangelegenheit. Solo und in unterschiedlichen Bands, bei Ausflügen ins Musiktheater und Opernfach sucht Helene Blum kreative Herausforderungen. Zeitgenössische Lyrik, Kunst und nordische Mythen inspirieren sie ebenso wie die Landschaft ihrer Heimatinsel Fyn, der sie sich tief verbunden fühlt.
Ihr letztes Album "Men med åbne øjne" spiegelt all dies wider. Der Daily Telegraph zählte es zu den zehn besten Folkalben 2013. Im selben Jahr gewann sie mit der Helene Blum & Harald Haugaard Band den renommierten Europäischen Folkmusikpreis "Eiserner Eversteiner".