Ekkes Frank  
 
1939 Geboren in Heidelberg
1958 Nach Abitur Studium Philosophie und Kunstgeschichte, ab 1960 Jura
1960 Wechsel zur Uni München
1964 Mitgründung des Studentenkabaretts „Die Stichlinge", Autor und Mitspieler, bis 1968 vier Programme; 1. Staatsexamen; Beginn Referendarzeit
1969 2. Staatsexamen; Texter für verschiedene Kabaretts, u.a. KOM(M)ÖDCHEN, Düsseldorf
1970 Freier Redakteur, ab August Produzent beim SDR-Fernsehen, Unterhaltungsabteilung (u.a. „Wer dreimal lügt"); ab 1972 Mitarbeiter im Jugendprogramm
1971 Buch „Ma-r-x und Engels", neu getextet und gezeichnet, quer-Verlag
1972 Erste Auftritte als Liedermacher, bis 1993 ca. 950 Auftritte auf Kleinkunstbühnen, bei Kulturveranstaltungen, Festivals, in Hörfunk und Fernsehen
1974 Beginn Rundfunk-Arbeit: bis heute zahlreiche Glossen, Satiren, Kurzhörspiele, Serien, 17 Hörspiele (davon 11 Science-Fiction-, 3 in Mundart) für SDR, SWF, HR, WDR, RB, BR, ORB, SR
1982 Lieder- und Textebuch „Neue Lieder zum Anfassen", ASSO-Verlag
1989 Buch „So ist’s Recht!", rororo-tomate
1991 Buch „Du mich auch...?", rororo-tomate
ab 1995 Ständiger freier Mitarbeiter von WDR-Zugabe und DW-Zeitfunken
1998 Start Bühnen-Programm: „Deutsch zu sein bedarf es wenig...".
2000 Mit-Autor der RTL-Quiz-Show „21" mit Hans Meiser
2001 Juni: das Bühnenprogramm „Ein Alter im Heim" hat Premiere

Ekkes Frank ist Mitglied bei ver.di (und im Vorstand des VS-Köln) - Stand: Juni 2001
     
  Veröffentlichungen  
  Bücher:
Liederbücher, Satiren

Tonträger:
5 Langspielplatten, 1 CD

Hörfunk:
14 Hörspiele, zahlreiche Kurzhörspiele, Glossen, Szenen, Sketche

Fernsehen:
Drehbücher zu Filmen, Serien, Sketche, Autorentätigkeit

Details auf Ekkes' Homepage