Helmut Eisel
Durch Klezmermusik zur Improvisation
  (Euro 22,95 zuzügl. Versandkosten)
   
  Für wen?

Diese Improvisationsmethode habe ich zusammengestellt für Menschen, die Lust haben, sich auf ein kleines musikalisches Abenteuer einzulassen. Also für Sie - ob Sie nun eine professionelle Musikerin sind, ob Sie eine solide klassische Musikerziehung erfahren haben, oder ob Sie einfach nur so aus Spaß ein bisschen musizieren. Auch wenn Sie noch nie improvisiert haben. Vielleicht sogar gerade dann. Natürlich ist es hilfreich, wenn Sie Noten lesen können, aber ich werde nur wenige Notenkenntnisse voraussetzen.
Improvisation ist lernbar, und je mehr Spaß dieses Lernen macht, um so effektiver ist es. Wir werden mit ganz wenigen Tönen beginnen, die niemanden überfordern. Zugleich lernen Sie Tonleitern und Rhythmen der Klezmermusik kennen und erhalten damit einen Zugang zu einer faszinierenden, uralten Musiktradition.

Eine Chance für die Musik

Dieses Buch möchte Ihnen Anregungen geben, Ihre persönliche musikalische Entwicklung weiter voranzutreiben. Lassen Sie sich nicht beirren, wenn Ihnen jemand erzählt, wie man Ihr Instrument zu spielen hat, wie Klezmer zu klingen hat, wie eine Improvisation sein muss ... Probieren Sie es, und dann probieren Sie es anders, und dann entscheiden Sie, was Sie am schönsten finden und was für Sie richtig ist.

Authentizität und Stiltreue sind Begriffe, die geeignet sind, Ihnen die Freiheit dieser Entscheidung wegzunehmen. Wenn Sie ein Vorbild haben, dann lassen Sie sich davon inspirieren. Ihr Vorbild ist einzigartig! Aber vergessen Sie nicht, dass auch Sie einzigartig sind. Niemand kann Ihre Wege so gut beschreiten wie Sie. Führen Sie uns und vermitteln Sie uns die Schönheit der Musik auf Ihren Wegen, nicht auf denen Ihres Vorbilds.

Das von Giora Feidman über den Begriff Kli-Zemer initiierte Musikbild ist ein Ansatz dazu, wieder ein natürliches Verhältnis zur Musik zu bekommen. In meinen Workshops versuche ich, dieses Bild mit den Möglichkeiten der Improvisation zu ergänzen. Darin sehe ich eine Chance, Musik wieder als Bereicherung unseres Lebens zu erfahren und nicht als Konsumgut mit Perfektionsanspruch. Lassen Sie sich diese Chance nicht verderben von der leidigen Diskussion, was nun eigentlich Klezmermusik sei, wer sie spielen dürfe und wie sie gespielt werden dürfe - Hören Sie einfach auf Ihre innere Stimme und teilen Sie diese mit!

Es sind die Menschen Gefäße von Ton

So laut sie ihre Geheimnisse auch hinausschmettern mögen, sie sind wie eine Posaune, die den Ton erklingen lässt, ihn jedoch nicht selber bewirkt. In die vielmehr ein anderer bläst, damit sie ertöne! So möge ich denn erklingen, wie eine Posaune aus lebendigem Licht!
Hildegard von Bingen, christliche Mystikerin, 12. Jahrhundert